Patchwork Turnsack nähen

Mit den 5.Klässlern habe ich im letzten Schuljahr Patchworkturnsäcke genäht. Und ich finde die sind nicht schlecht gelungen.

Der Schnittmuster des Turnsackes ist sehr simpel. Durch die verschiedenen Patchworkmuster entstanden jedoch einige wundervolle Unikate.

Ablauf:

Muster entwerfen

Zuerst wurde die Farbe ausgewählt und das Patchworkmuster entworfen.

Hierzu habe ich dieses Arbeitsblatt auf dickes Bristolpapier kopiert.

mein-patchworkmuster

Danach gab es Einiges für mich zu tun. Erstens einmal Stoff bestellen und dann habe ich bereits genügend 10cm breite Streifen zurecht gerissen, so dass die  Arbeit am Patchworkmuster effizient voran ging.

Die Kids lernten den Baumwollstoff zu reissen und haben ihre 30 Stoffplätzchen zurechtgerissen. (10cm x 10cm)

Patchwork nähen

Die Kids mussten nun jeweils 5 Streifen  (von oben nach unten) zusammenstecken und anschliessend 1cm breit zusammennähen.

Anschliessend alle Nähte auseinander bügeln und danach die Streifen aneinander stecken, zusammennähen und wieder auseinander bügeln.

Fertig war der Patchwork.

img_3375

Turnbeutel zusammennähen

Nun habe ich die Rückseite (42cm x 50cm) und das Futter (42cm x 98cm) zugeschnitten.

Rückseite auf Patchwork (rechts auf rechst) 1cm breit zusammenstecken und -nähen Allerdings eine Öffnung für die Kordeln stehen lassen. Und zwar auf beiden Seiten von oben 2cm dann 3cm gross ( also bei 2cm und bei 5cm) einen Strich einzeichnen.

Dann wurde das Futter auf beiden Seiten 1cm breit zusammengenäht. Allerdings auch hier auf einer Seite eine Öffnung von ca. 12cm stehen lassen.

Nun wurde das Futter in den Turnsack (rechts auf rechts) gepfropft und oben 1cm breit zusammengenäht.

Hier folgte nun der Intelligenztest: Das Stürzen. Es dauerte jeweils ganz schön lange, bis der Turnsack perfekt gestürzt war.

Beim nächsten Schritt mussten die Kids bügeln. Der Turnsack sollte perfekt gebügelt sein und endlich durfte mal richtig viel Dampf benutzt werden.

Nun folgte ein kniffliger Auftrag: Einmal die Öffnung 3mm breit rundherum absteppen.

Und gleich noch einmal bei 5cm einmal rundherum steppen.

Der letzte Schritt bei der Nähmaschine war nur noch das Absteppen der Ecken. Darin wurden anschliessend die Ösen für die Kordeln reingestanzt.

Zu guter Letzt mussten sie noch die Kordeln durchziehen und die Öffnung vom Stürzen schliessen.

Alle Rucksäcke wurden fotografiert und stolz nach Hause getragen.

Hier noch zwei Arbeitsblätter:

anleitung-patchworkturnsack-teil-1

anleitung-patchworkturnsack-teil-2

Advertisements

Jass- Etui Kanten umhäkeln

Meine Lieblingshäkelarbeit darf auch in diesem Schuljahr nicht fehlen.

Richtig! Das Kanten umhäkeln.

Diesmal häkeln wir ein Jassetui. Und nebenbei lernen wir auch gleich noch Jassen.

Dafür benötigt ihr: Jasskarten, Wachstuchstoff, Garn und Druckknöpfe.

Anleitung Etui Kanten umhäkeln

Schnittmuster Jassetui und Dogspiel

In der Schulpraxis habe ich vor zig Jahren (so etwa 13 müssten es sein) einmal eine Unterrichtseinheit gefunden, wie man Kinderleicht einer Klasse das Jassen beibringen kann. Vielleicht findet ihr die ja noch irgendwo oder sogar eine bessere. Falls ihr da ne tolle Einheit habt, lasst es mich wissen. Denn dieses Thema wird bei mir immer ein Hit sein.

Nun wünsche ich euch viel Spass beim Jassen und Häkeln.

M.B.

Einfachstes Dogspiel zum Selberbasteln

Bereits zum zweiten Mal bin ich mit einer Klasse ein Dogspiel am Herstellen. Das Schnittmuster ist von mir. Ihr benötigt dafür nur Sperrholz, Farbe und etwas Stoff plus ein Kartenspiel. Nun aber Schritt für Schritt: In der ersten Sequenz stellen … Continue reading

Anleitung Armstulpen stricken

Etwas lange hat es ja schon gedauert, bis ich mich endlich überwinden konnte die Anleitung und das Übersichtsblatt für die gestrickten Armstulpen herzustellen. Dank des wunderbar schlechten Wetters heute ist nun alles zustande gekommen. Yeah! Hier ein kleiner Ausschnitt aus der … Continue reading

Kanten umhäkeln

Wie ihr ja sicher in früheren Post’s bemerkt habt, bin ich ein riesiger Fan vom Umhäkeln von Wachstuchstoffen.

Deshalb war eine grosse Wachstuchbestellung bei kreando.ch (früher hiessen die sportex ) auch dringend notwendig, damit ich mit meinen Schülerinnen und Schülern auch schon mit der ersten Häkelarbeit beginnen konnte.

Hier  kannst du die Anleitung zum herstellen eigener Schnittmuster runterladen.

Kanten umhäkeln

Viel Spass damit.

M.

Meine erste Woche als waschechte Handarbeitslehrerin

Meine erste Handlung als nun festangestellte Handarbeitslehrerin war es, mit den Kindern das neu eingerichtete Handarbeitszimmer mit Kurzvorträgen kennenzulernen und Ämtliklammern herzustellen.

Ämtchenpläne

Hier nun die entstandenen Klammern.

Meines Erachtens sind da ein paar kleine Meisterwerke entstanden. Die Inspiration zur Gestaltung der Klammern habe ich von benumade auf Instagram.

Unser Motto war, wie ihr sicherlich erkennt: Getränke und Essen

Ämtliklammern leatherfood 2 Ämtli Klammern Leatherfood 1

 

Armstulpen stricken

Das mit der “Dokumentation” muss noch etwas warten. Täglich, war ich bisher in meinem Handarbeitszimmer und bald ist es auch fertig. Abends wenn ich müde vom Räumen nach Hause kam war dann Stricken und Game of Thrones schauen an der … Continue reading

Insektenmagnete

Anleitung Insektenmagnete

Endlich sind unsere ersten Strickinsekten fertig. Es ist das erste Strickergebnis meiner 3.KlässlerInnen. Als kleine Zwischenarbeit und Händeauflockerungsübung haben die Kinder noch eine Futterschachtel für ihr Insektenmagnete gefaltet und beklebt.

Ämtlipläne

Für meine neue Stelle nächstes Schuljahr bin ich zur Zeit gerade so allerlei Administratives am herstellen. Heute sind die Ämtlipläne entstanden. Damit ihr die nicht selbst zeichnen müsst, teile ich sie hier mit euch. Die Namen der Schülerinnen und Schüler werden auf Wäscheklammern … Continue reading

Gläser upcyclen

Gäser upcyclen mit Häkeln

 Was tun mit den alten Kapern und Olivengläsern? Einfach einen Deckelüberzug häkeln und schon kann man sie wiederverwerten. Meine Deckel habe ich wie folgt gehäkelt:

1.) In einen Fadenring 8 feste Maschen (fM) häkeln

2.) In jede Masche 2 fM häkeln (16 Maschen)

3.) In jede 2. Masche 2 fM häkeln (24 Maschen)

4.) In jede 3. Masche 2 fM häkeln (32 Maschen)

5.) In jede 4. Masche 2 fM häkeln (40 Maschen)

6.) In jede 5. Masche 2fM häkeln (48 Maschen)

7.) usw. bis die passende Grösse erreicht ist.

8.)  In dieser Runde fM  nur in das äussere Maschenglied häkeln.

9.) So viele Runden fM häkeln, bis der Deckel nicht mehr sichtbar ist.

10.) In dieser Runde reduzieren wir wieder Maschen. Und zwar in der gleichen Menge wie bei Nr.7 verdoppelt wurde. In meinem Beispiel habe ich demnach jede 5. und 6. Maschen zusammengehäkelt.

11.) Der Zierrand folgt nun:

Hellblau: 5 Stäbchen in die überübernächste Masche häkeln, dann eine fM in die überübernächste Masche häkeln. Usw. Bis der Zierrand fertig ist.

Dunkelblau: 4 Luftmaschen dann eine fM in die vorletzte Luftmasche, ein halbes Stäbchen in die vorvorletzte Luftmasche häkeln ein Stäbchen in die erste Luftmasche häkeln. Eine Kettmasche in die überüberübernächste Masche häkeln . Das Ganze wiederholen, bis der Zierrand fertig ist.

Nun folgt das Verzieren mit Perlen und Pailletten und falls man möchte kann man noch einen Stern oder eine Blume (diese Anleitungen findet ihr in früheren Posts) für obendrauf häkeln und festnähen.

Fertig sind eure Gläser….